Die Bibel, d.h. das Alte Testament, enthält einen reichen Schatz an Klagetexten. Dass wir mit ihnen unsere Schwierigkeiten haben, ja diese in der konkreten Gebetspraxis fast völlig verdrängt haben, hat seinen Preis: Wenn die fragenden, klagenden, auch zornigen Schreie an die Adresse Gottes ausfallen, wenn das dramatische Ringen mit Gott um Gott in der Erschütterung des Lebens keine Sprache mehr findet, dann wird Gott lebensfern, verliert er an Relevanz - und wir bleiben mit unserer Angst, dem Schmerz und der Verzweiflung allein.

Diesem Thema stellt sich der vorliegende Band aus verschiedenen Blickrichtungen und zeigt darin die heilende und befreiende Kraft der Ausdrucks-, Gebets- und Lebensform der Klage für unser Leben auf.

Herausgeber: Georg Steins, Dr. theol., geb. 1959, ist Privatdozent für Altes Testament an der Universität Münster und Dozent für biblische Theologie im Bistum Hildesheim.

Inhalt:

Introduktion und Thema

Klagen ist Gold!
Georg Steins
Die heilende Kraft der Klage
Georg Beirer

Durchführung I: Biblische Anstöße

Schweigen wäre gotteslästerlich. Klagegebete – Auswege aus dem verzweifelten Verstummen
Thomas Hieke

Klagend laut werden. Frauenstimmen im Alten Testament
Ilse Müllner

"Ich verwunde, ich selbst werde heilen." Das Drama des Bundes
Georg Steins

Ijob. Klage und Anklage als Weg der Befreiung
Ulrich Berges

Wozu, Gott? Biblische Klage gegen die Warum-Frage im Leid
Christoph Dohmen

Durchführung II: Gegenwärtige Sprechversuche

Worte zum ICE-Unglück in Eschede
Josef Homeyer

Vor der Antwort käme die Frage. Die Psalmenrezeption im Evangelischen Gesangbuch
Stefan Ark Nitsche

Mit Tränen und Geschrei. Klagend beten
Birgit Jeggle-Merz

Im "Durchschmerzen" des Leidens. Klage und Trost in den Jakob-Gedichten von Nelly Sachs
Gotthard Fuchs

Georg Steins (Hg.), Schweigen wäre gotteslästerlich. Die heilende Kraft der Klage, Würzburg: Echter, 2000 - Umschlagbild: Sr. Erentrud Trost OSB, Umschlaggestaltung: Uwe Jonath - 175 Seiten - ISBN: 3-429-02212-6